Landesverband Film + Video Bayern e.V.   LFVB Logo

 

                      BAF Logo

                           vom 5. April - 7. April 2019 in Dorfen

 

Grußwort

Marcus Siebler
1. Vorsitzender und Präsident des
Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA)



Marcus Siebler 1. Vorsitzender und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e.V. (BDFA)

 

 

Liebe Filmemacherinnen und Filmemacher,
liebe Gäste und Besucher,
sehr geehrte Damen und Herren,

warum wurde der Bundesverband Deutscher Film-Autoren einst geboren? Da war zum einen der Austausch von teurer Technik und von technischem Wissen, den unser Verband 90 Jahre lang seinen Mitgliedern angeboten und vermittelt hat. Ist dies noch immer so in Zeiten, in der die benötigte Technik so preiswert ist wie selten zuvor? Verändert hat sich auch die Vermittlung von technischem Wissen: Interessierten stehen heute im Internet rund um die Uhr und kostenlos zahlreiche Tutorials zur Verfügung, die bei Problemen schnell und effektiv helfen. Der „Hollywood-Look“ ist für uns Filmamateure längst in Reichweite gerückt. Nicht geändert in den vergangenen Jahrzehnten hat sich aber, dass gute Technik von alleine einen guten Film produziert. Filmtheoretisches Wissen kann man nicht durch fünfminütige Schnellkurse im Internet erlangen. Die Gabe, Filme zu machen, kann nicht erkauft, sie kann nur mühsam erlernt werden. Durch das, wofür unser Verband seit langer Zeit steht: Das gemeinsame Filmemachen, das gemeinsame Filmerlebnis, die gemeinsame Teilnahme an unseren Filmfestivals mit den für uns so wichtigen öffentlichen Gesprächsrunden, die eine Art Alleinstellungsmerkmal in der Festivallandschaft hierzulande bieten und auf die wir stolz sind. Der BDFA bietet seinen Mitgliedern interaktive Workshops und Lehrfilme zu inhaltlichen Themen wie Dramaturgie und Bildgestaltung. Es gibt Filme zum Herunterladen, zum Diskutieren, wir bieten preiswerte Vorteile bei Schnittsoftware, wir vermitteln wertvolle Tipps und Tricks bei der Filmgestaltung bis hin zur Organisation einer Veranstaltung, wir beraten und unterstützen bei schwierigen Themen wie bei der im vergangenen Jahr in Kraft getretenen DSGVO, wir motivieren alle unsere Mitglieder, wir fördern und ja, manchmal fordern wir sogar. Nur wenn ein jeder von uns weiß, wofür wir stehen, können wir unseren Verband auch für jene attraktiv machen, die noch nicht bei uns sind. Davon, was die vielen bayerischen Filmemacherinnen und Filmemacher in unseren Reihen zu leisten vermögen, kann sich an diesem Wochenende wieder ein jeder überzeugen, der ein offenes Herz für den nicht-kommerziellen Film hat. Ich möchte dem Vorsitzenden des BDFA Bayern, Adalbert Becker, seinem Team, allen Unterstützern und Förderern für die mühevolle Organisation dieser Top-Veranstaltung des bayerischen Landesverbandes danken. Schon in wenigen Wochen findet hier an gleichem Ort das Bundesfilmfestival Doku in Dorfen statt, maßgeblich auf die Beine gestellt von den Leuten, die auch diese Bayerischen Amateurfilm-Festspiele stemmen. Selbstloser Einsatz wie dieser verdient nicht nur besondere Anerkennung, sondern Hochachtung. Ein ganz besonderer Dank, meine lieben Filmautorinnen und Filmautoren, geht natürlich an Sie! Ohne Sie würde diese Veranstaltung nicht stattfinden, ist sie doch ausschließlich von Ihnen und für Sie gemacht.

Viel Spaß und gute Unterhaltung wünscht Ihnen

Ihr

Marcus Siebler

Erster Vorsitzender und Präsident
des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e. V.